Idriss I (Moulay Idriss):ZurückHome


Mausoleum von Idriss I. (23KB)Idriss I. ist der Gründer des ersten arabo-islamischen Staates auf marokkanischem Boden.

Er vereinigte in der Nähe des antiken Volubilis viele Berberstämme der Umgebung unter seiner Führung und gründete im Jahre 789 die Stadt Fès, die durch seinen Sohn Idriss II weiter ausgebaut wurde. In Fès entstand ein religiöses und geistiges Zentrum und nach Kairo die zweite Universität der Welt.

Im Jahre 792 fiel Idriss I. einer Vergiftung zum Opfer und wurde unweit von Volubilis begraben. Die Berber verlegten ihre Wohnstätten zum Grabe ihres Heiligen und die Stadt Moulay Idriss entstand.Volubilis wurde daraufhin hauptsächlich nur noch als Steinbruch genutzt.

In Moulay ('Großer Heiliger') Idriss ruht seitdem Idriss I. in einem Grab aus weißen Steintafeln.


Zurück